Ao. Univ.-Prof. Dr. Julius Drimmel ist am 20.10.2018 verstorben. Er war Ehrenmitglied der Österreichischen Gesellschaft für Erdbebeningenieurwesen und Baudynamik (OGE) und Mitglied der Österreichischen Geophysikalischen Gesellschaft (AGS).

Julius Drimmel wurde 1927 in Voitelsbrunn (heute Sedlec bei Mikulov) in Südmähren geboren. Nach dem Krieg studierte er Mathematik, Physik, Meteorologie, Philosophie an der Universität Wien, und promovierte 1952. Dazwischen absolvierte er seine Lehramtsprüfung (Mag.rer.nat.) und war parallel zu seinem Studium bereits Probelehrer an einem Gymnasium. Von 1952 bis 1990 war Dr. Drimmel an der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik in Wien tätig, und von 1974 bis 1991 Leiter der Abteilung Geophysik (= Sitz des Österreichischen Erdbebendienstes). Neben seiner Tätigkeit an der ZAMG unterrichtete er von 1981 - 1991 an der Universität Wien. 1986 wurde ihm der Berufstitel Ao. Universitätsprofessor verliehen.

Ao. Univ.-Prof. Dr. Drimmel war Mitarbeiter in der Österreichischen Staubeckenkommission, im Österreichischen Normungsinstitut, Mitglied des Österreichischen Nationalkomitees für Geodäsie und Geophysik, einer VDI-Arbeitsgruppe, der Europäischen Seismologischen Kommission (ESC), der International Association of Seismology and Physics of the Earth's Interior (IASPEI), des International Seismological Centre (ISC) und der Seismologengruppe der Genfer Abrüstungskonferenz, aus der das Nationale Datenzentrum Österreichs an der ZAMG für die Belange der Comprehensive Test Ban Treaty Organization (CTBTO) hervorging. Er wirkte viele Jahre auch in der Österreichischen Gesellschaft für Erdbebeningeneurwesen und Baudynamik (OGE) als Vorstandsmitglied mit.

Wir werden unseren Kollegen in bleibender Erinnerung behalten.